Wunderbar warm ist es noch  – ideales Wetter für gekühltes Gazpacho. Zudem passen die Zutaten prima in die Jahreszeit. Man kommt ganz und gar mit regionalem Gemüse aus. Schon mit den Grundzutaten Tomaten, Paprika, Gurke, Basilikum und Olivenöl enthält diese „Perfect Summer Soup“ viele Vitamine, Antioxidantien, wirkt blutreinigend und antibakteriell. Aber auch jenseits dessen macht Gazpacho einfach gute Laune. Und ist mit einem Blender im Handumdrehen gemacht. Es gibt zahllose Varianten der spanischen Suppe. Hier kommt eine, die ich heute Mittag ausprobiert habe – wir alle waren begeistert.

Zutaten (für drei bis vier Personen):

  • 5 große Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • Saft einer halben Zitrone
  • 5-6 Minzblätter
  • 1 Zweig Dill
  • etwas Petersilie
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Frühlingszwiebel
  • Meersalz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurke schälen und in große Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Aus dem gewaschenen Apfel das Kerngehäuse lösen, den Apfel vierteln. Kräuter waschen, trockenschütteln und ggf. vom Stengel lösen. Die Knoblauchzehe schälen und das kleine grüne Zwiebelchen herausschneiden (das nimmt die Schärfe, und man riecht nach dem Essen viel weniger nach Knoblauch). Die Frühlingszwiebel putzen und in Stücke schneiden.

Alle Zutaten im Blender zerkleinern und mixen, bis eine sämige Suppe entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evtl. vor dem Essen noch in den Kühlschrank stellen.