Wenn es überhaupt noch Modetrends gibt, dann ist Athleisure auf jeden Fall einer davon. Alltagstaugliche, stylishe Sportbekleidung – das kommt einfach unseren Lebensgewohnheiten ziemlich entgegen. Zumindest den meinen und denen vieler Frauen, die ich kenne. Morgens oder abends zum Yoga oder Pilates und dann gleich weiter im Takt. Wer hat da schon große Lust, sich zwischendurch umzuziehen? Zumal Yoga-Pants und Tops einfach so hinreißend bequem sind. Und auch inzwischen oft richtig gut aussehen. Leider bestehen sie meistens aus Chemiefasern, die nicht besonders umweltfreundlich hergestellt wurden. Eine perfekte Alternative, nämlich ethische Athleisure, habe ich gerade bei Mangolds entdeckt.

Leggings von Mandala in Aviator Green

Das ist ein österreichisches Unternehmen, das ökologische Lifestyle-Produkte anbietet. Nachhaltig und besonders schön. Wie das hier im Beitragsbild abgebildete Tanktop und die Hose mit Lochmuster. Wunderbar für die Yoga-Matte, aber auch für jeden Citytrip.

Die Leggings stammen von der Yoga-Marke Mandala und besteht aus 100 Prozent Tencel. Gewonnen wird die Zellstoff-Faser in diesem Fall aus österreichischem Eichenholz. Regional und ökologisch.

Tanktop „Lovemetender“ von Mandala

Das Shirt (ebenfalls von Mandala) ist aus reinen Naturfasern gemacht, 50 Prozent Baumwolle und 50 Prozent Modal. Laut Anbieter bekommt es so gut wie keine Falten. Auf jeden Fall macht es gute Laune und verbreitet mit „Focus on the Good“ die richtige Botschaft für potentielle Herummäkler. Also, nicht das halbleere, sondern das halbvolle Glas sehen!  Erhältlich sind beide Teile aber leider erst ab August (Bilder: Mangolds).

 

Hier geht es zur Website von Mangolds